Geschichte

Der Troadstadl ist ein denkmalgeschütztes Gebäude mit viel Charme.
(Troad: altbayerischer Begriff für Getreide) Er ist im Jahr 1583 als Getreidespeicher erbaut.

Seit 2002 ist der Troadstadl unter der individuellen und persönlichen Leitung von Bernadette und Jörg Brettner.
Frisch zubereitete, hausgemachte Produkte, familiäre Atmosphäre und Veränderungen spielen für uns die Hauptrolle.

Der Troadstadl besteht aus zwei gemütlichen Räumlichkeiten:
Der  Stube a´la carte Bereich (ca. 20 Plätze)
und der Tenne Veranstaltungsraum (ca. 40 Plätze)

Im Sommer können Sie sich auch gern auf unserer idyllischen, kleinen Terrasse/Garten bei Bauerngarten, Apfelbäumen und Bergblick verwöhnen lassen.

Damit sich unsere „kleinen Gäste“  wohl fühlen,
sind Spielmöglichkeiten (im Haus / Garten) und Hochstühle ( 4 ) vorhanden.

Geschenkidee! verschenken Sie einen Gutschein von uns.
Auch per mail von uns an sie versendbar.